salatmaier 570, der wolf

und? hast wen getroffen heut?

ja, den ehemaligen bankdirektor maier, von der haferl privatbank.

wieso ehemalig?

er musste wegen der political correctness zurücktreten, grad vor kurzem.

warum denn das?

der wolf vom orf befragte ihn in der zib 2 in seiner üblichen ätzenden art, warum er als fünfjähriger skandalöserweise einen tausend-schilling-geldschein im ofen seiner mutter verbrannt hatte. der maier behauptete, dass sei kein echtes geld gewesen und dass der wolf hier fake news betreibe. aber das machte alles nur noch schlimmer.

aha, wie schlimmer?

na ja, der wolf hatte auch noch ein beweisfoto in schwarz-weiß, das den kleinen maier auf frischer tat zeigte und er meinte, er habe bei der zentralbank angerufen, ob das geld echt sei oder nicht.

und?

die zentralbank sagte, das geld könne echt sein oder auch nicht. am nächsten tag jedenfalls, legte ein bankengremium dem hr. maier nahe, wegen seines inkorrekten verhaltens zurückzutreten, weil geldscheine verbrennen – ob echt, ob falsch – sich für einen bankdirektor nicht schicke, auch wenn es schon 58 jahre zurückliege. skandal sei skandal und es gibt hier keine verjährung.

und der wolf? ist der jetzt glücklich?

ich glaub, er wird als aufdecker schlimmster skandale österreichs gefeiert und wurde vorgeschlagen für den „goldenen vorschlaghammer journalistischer investigation“. ich denk, er fühlt sich richtig gut…

 

4 Antworten auf “salatmaier 570, der wolf”

    1. Na, macht ja nix. Doppelt hält besser, sagen wir in Österreich!
      Lassen Sie es sich gut gehen! Heute grau und kühl = super Wetter!
      Ganz liebe Grüße
      Ihr Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.