salatmaier 520, wien

aha. wie vorausschauend!

was ist vorausschauend?

da steht, wien bestellte schon 40tausend grippe impfungen, als es noch gar kein thema war.

das werden wohl die ladenhüter vom letzten jahr sein, als sich noch kaum wer gegen grippe impfen ließ und jetzt verklickerns uns das als „vorausschauend“…

2 Antworten auf “salatmaier 520, wien”

  1. Liebe Mia,
    habe mir heute den letzten Wegscheider angesehen. Der hatte den Kurzen ganz hübsch auf dem Korn, wegen der Ampel – wie sinnig, fast alles grün, aber die Maßnahmen müssen verschärft werden. Wahrscheinlich freuen sich schon alle Politiker auf den Herbst, denn da kommt doch bestimmt wieder die jährliche Grippewelle. Die kann man ja vielleicht als Corona verkaufen.
    Mein Vater hätte gesagt: Herr Gott, lass Gras wachsen, die Rindviecher vermehren sich.
    LG Rainer

    1. Ja, alleine an den völlig überzogenen Maßnahmen (ganz Ö ist grün, aber wir müssen uns verhalten, als wäre alles orange) kann man die schleichende Diktatur erkennen. Ich wette, die beschäftigen uns mit Corona, während sie die Welt umbauen oder so zurichten mit Gewalt, dass man sie nur noch umbauen kann. Die Geschäfte müssen eingehen. Die Leute müssen ihre Arbeit verlieren. Das Geld darf nix mehr wert sein. Keiner wird mehr etwas kaufen können, ohne dass er seine Haut und sein Haar dem Establishment verschrieben hat. Leider muss ich das noch erleben. Schrecklich… Ihnen trotzdem einen erlesenen Abend
      LG
      Salat samt maier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.