salatmaier 518, unterhaltung

und wovon lebt so ein staatskünstler eigentlich?

vom staat natürlich.

das regt mich aber schon auf, dass das klar ist!

also, jetzt doch! sei mal ein bisschen gelassen!

gelassen? wieso? ich geh arbeiten und zahl! daher bin ich der staat. und ich brauch keinen künstler alias staatssatiriker, der mir sagt, dass ich pack bin, weil ich seine meinung nicht teile. das find ich nicht lustig.

eigentlich hast recht. wir halten uns eh genug politiker zur staatlichen unterhaltung…

4 Antworten auf “salatmaier 518, unterhaltung”

  1. Liebe Mia,
    das trifft’s wieder mal. Letztens habe ich Herrn Paetow von TE geschrieben, dass er eigentlich an die Politiker Provision zahlen müsste, weil sie ihm immer die Vorlagen für seine Satire-Artikel liefern.
    LG Rainer

    1. Jetzt machen Sie mal nicht solche Vorschläge, Herr Rainer, Sie ruinieren ja unser business! Die nehmen das zum Schluss noch Ernst – können Sie haben…
      Schön, dass Sie Salat essen nicht vergessern, oder zumindest Salatmaier lesen, das macht frisch!
      Viele liebe Grüße aus dem Süden
      Ihr Salat

  2. Liebe Mia,
    keine Angst wegen der Geschäftsschädigung, um die Salat-Seite lesen zu können, müssten die Politiker zunächst mal lesen und schreiben können. Aber ich vermute, die kennen jemanden, der lesen und schreiben kann.
    LG Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.