salatmaier 501, klosterbrüder

und? hast wen getroffen am markt?

ja, den simmerl. fast hätt ich ihn nicht erkannt in seiner kutte hinterm einkaufskorb.

simmerl in der kutte? von dem hab ich aber noch nie was ghört, wer ist das?

der simmerl ist ein ehemaliger schulkollege und jetzt ein putz-wasch-und kochmönch im nahen kloster. er war einkaufen am markt. bis vor kurzem war er im kloster im waldviertel und wurde jetzt, fast im pensionsalter, ins kloster in die stadt herversetzt.

fast im pensionsalter? wozu das?

nun,  er ist, sozusagen, der jungspund unter seinen himmelalten mitbrüdern. du glaubst nie, wie die heißen.

na, wie?

bruder bastian, bruder rudi, bruder gernot und bruder werner.

echt? das hört sich ja fast an wie unsere bundesregierung.

ja, welch ein zufall! nur dass bruder bastian doppelt so alt ist, wie unser bundeskanzler. der bruder rudi ist maßlos überfordert und kriegt starke medikamente und lächelt immer. der bruder werner, von dem sieht und hört man nix. der simmerl glaubt, dass der heimlich in seiner klause säuft. und der bruder gernot weiß gar nimmer wo er sich befindet, der hat demenz.

na bumm. und was sagt der bruder simmerl so zur weltlage von seinem klostergemäuer aus betrachtet?

er sagt, dass er angesichts der diversen regierungen und ihrer abstrusen eskapaden, ein bisserl an gottes verstand zweifelt, als der die menschheit machte.

und das traut er sich laut sagen?

er meinte, der liebe gott ist ja nicht wie die schwester alma, dass er einem alle verbalen unmutsäußerungen verbietet. er erlaubt noch eigenes denken und sprechen.

meint er mit schwester alma gar die zadic?

         ja, für den simmerl sind alle leute schwester oder bruder.

gut. den christlich-jüdischen gott darf er, laut schwester alma, eh beleidigen. nur den islamischen nicht.

der simmerl sagt, er kennt keinen islamischen gott, drum kann er den auch nicht beleidigen.

mh – vielleicht fühlt der sich damit schon beleidigt?

         was wohl schwester alma dazu zu sagen hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.