salatmaier 480, masken

sag mal, wo ist eigentlich der zaberlenkel hingekommen? von dem hört man gar nix mehr?

also: im juni war er in berlin zum sittenwächterpraktikum für seine sittenwächterlehre bei der witzepolizei. im juli absolvierte er theorie auf der sittenwächterakademie in altötting und jetzt im august ist er in mailand. die schacklien, die man schreibt wie man sie spricht, ist auch dabei und die frau zaberl ebenfalls.

ja, was macht er denn in mailand? noch ein sittenwächterpraktikum?

iwo. er wurde engagiert als männliches corona-masken-model.

also, ich weiß von unterhosenmodels und badehosenmodels aber von einem corona-masken-model hab ich noch nie was ghört. wie kommt er denn an so was?

ein freund von seinem chef bei der witzepolizei, der hat eine corona-masken-firma und suchte ein junges dynamisches paar als models und da meinte der chef eben, den zaberl und die schacklien. und jetzt machens einen katalog mit italienischen designer-masken.

wahnsinn! ist das narrisch! und was ist, wenn sich plötzlich rausstellen sollte, die pandemie ist zu ende?

zu ende? mit anschober, kurz und nehammer? im gegenteil: dem chef sein freund, der freut sich schon auf die zweite, dritte und vierte welle, damit sich der masken-model-katalog auch bald amortisiert. mailand ist ja nicht gerade billig, wenns um mode geht.

ich glaub, ich träum! nein, ich spinn! ich werde nimmer!

und das ist die schöne seite der new-world-order, sagt der zaberlenkel. die andere kennen wir noch nicht…

6 Antworten auf “salatmaier 480, masken”

  1. Liebe Mia,
    die andere Seite durften die Leute in den Ostblockstaaten schon mal kennen lernen, in abgeschwächter Form. Allein durch die modernen Kommunikationsmedien wird die Überwachung wesentlich effizienter sein. Die Corona-App lässt grüßen, wird aber nicht die letzte Erfindung sein.
    LG Rainer

  2. Ich habe nicht wirklich Ahnung davon, wie die Leute in Ö ticken. In D werden sie bei der nächsten Wahl wieder brav die Blockparteien wählen. Brauchbare Tipps habe ich leider auch nicht. Ich bin auf der einen Seite zufrieden, dass ich schon älter bin und die „Krönung“ der neuen Weltordnung hoffentlich nicht mehr erleben muss. Einmal Sozialismus in einem Leben reicht, finde ich. Vielleicht könnten Sie sich nach Ungarn absetzen; die Ungarn waren schon zur Zeit des Ostblocks nicht besonders „bündnistreu“. 1953 hatten sie, wenn ich mich recht erinnere, auch versucht, die sozialistische Führung zu beseitigen. Und auch jetzt sind sie nicht so EU-hörig wie die meisten anderen EU-Staaten. Allerdings werden dort massiv NGOs vom Ausland unterstützt, die die Führung unter Druck setzen sollen (D nachtürlich wie immer mit dabei).
    Heute hat Markus Krall in einem Artikel (TE) eine Hyperinflation innerhalb der nächsten 9 Monate vorausgesagt. Das würde freilich hierzulande einige aufwachen lassen, die jetzt noch glauben, sie wären sicher. Wenn es der Mehrheit schlecht geht, löst das auf jeden Fall Veränderungen aus. Die Frage ist nur, in welche Richtung – links oder konservativ… 9 Monate werde ich’s wohl noch machen; ich bin gespannt auf die Entwicklung.
    LG Rainer

  3. Senftenberg liegt im BL Brandenburg. Von der Welt habe ich bisher nicht viel gesehen – Schweden eingeschlossen. Ich bin nicht gerade reiselustig; nach einem Tag Urlaub würde mir wahrscheinlich mein PC und das ganze Drumrum fehlen.
    Wenn ich sehe, wie gelassen die Schweden mit der Corona-Geschichte umgehen…, die legen sich doch glatt mit der halben Welt an, einmalig.
    Was mich betrifft; ich bin ein schon etwas lädiertes 53er Baujahr.
    LG Rainer

  4. Liebe Mia,
    bestes Corona-Alter trifft doch zu :-)). Ich schreibe Windows-Software für ein Unternehmen, da ist immer was zu ändern. Dann schreibe ich noch an einem eigenen Projekt und wenn ich ‚erledigt‘ bin spiele ich auch gern mal ’ne Runde Age of Empires oder ein anderes Spiel. Wenn Ihr jüngerer Bruder ein 53er ist, müssten Sie eigentlich auch bereits in Rente sein…
    LG Rainer

  5. Liebe Mia,
    seit ein paar Jahrzehnten beschäftige ich mich mit MIDI-Programmierung. Mein Projekt lässt einen Keyboard-Nutzer prinzipiell den Bedienungsumfang eines Tyros 2 genießen. Dazu gehören Lyrics (mitlaufender Text) genau wie das Datei-Browsing oder die Revoice- und Mixer-Funktionen.
    Vor ungefähr 15 Jahren war ich mal für zwei Jahre Backend-Programmierer für ein Webprojekt (falls Sie den Begriff nicht kennen: es bedeutet die Programmierung all dessen, was passiert, wenn Sie z.B. einen Button auf einer Webseite anklicken oder eine Volltextsuche starten oder die Datenbankprogrammierung in mySQL, geht aber viel weiter). Bei Frontend, also das, was Sie sehen, bin ich nicht so gut. Meine eigene Seite ist ja auch eher schlicht. Webprogrammierung gehört nicht zu meinen Stärken.

  6. Liebe Mia,
    natürlich, die ist doch öffentlich – montanasoft.de
    Der Inhalt wird Sie aber vermutlich weniger interessieren, es geht da um Midi-Programmierung. Früher hatte ich da mal hauptsächlich Werbung in eigener Sache.
    LG Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.