salatmaier 27, unwort

 o gott, o gott!

was o-gottest du denn, meine liebe?

da steht, in deutschland wird das unwort des jahres 2019 gesucht. drei vorschläge gibt es schon.

welche denn?

dank wdr sind die neuesten #alte nazisau und #alte umweltsau. da das aber vor allem im zusammenhang mit omas steht, gefiele einem eher das wort „verschissmus“.

ja, das letzte gefällt mir auch sehr gut, aber mein vorschlag wär „auf die gleise geschubst“. das hat so was schulkindgerangelheimeliges.

genau. oder: die treppe in die u-bahn runtergeschubst.

ja, oder: vor das fahrende auto geschubst.

oder gleich: von der brücke auf die autobahn geschubst. also ist „geschubst“ unser unwort des jahres.

du bist dafür und ich auch, macht 100%. das soll uns mal wer bei einer wahl nachmachen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.