salatmaier 36, schoki

also, so was!

was ist?

da gibts einen schokoladenhersteller in österreich, der wurde aufgefordert, seine schokolade, die nennt er „negrabrot“, nicht mehr mit der vorsilbe „negra“ anzubieten, weil das rassistisch sei.

dann soll er sie halt als grünes brot verkaufen. die wird weggehen, wie die warme semmel, weil mit grün kannst im moment millionen verdienen.

grünes brot? da denk ich eher an schimmel.

aber viele leute an dollars.

übrigens: hast lust auf einen schokolad?

ja, aber nur einen weißen, damit wir nicht rassistisch sind.

ui, das geht nicht.

warum nicht?

weil man uns dann bevorzugung der weißen rasse unterstellen kann.

na so was. und was machen wir jetzt?

keine ahnung, aber wir sind ganz schön in schwierigkeiten: braune schokolade ist nazi. schwarze schokolade ist rassistisch. weiße schokolade ist überheblich. rosa schokolade ist neos. und sonst gibts keine.

vielleicht machens mal eine rote, dann können sogar die linksradikalen kreise wieder beruhigt schokolade essen.

spinnst? dann essen die ja ihre kollegen.

ich geb auf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.