salatmaier 356, stuttgart

 mh  – was soll man da denken.

         bei was denn, meine liebe?

da steht in orf.at: menschen lieferten sich straßenschlachten mit der polizei in stuttgart. und jetzt frag ich mich, wer „menschen“ ist? das sagt ja nur, dass es keine tiere waren. aber sonst?

mh – vermutlich waren es keine rechten oder nazis, weil das würde man im orf klar deklarieren und genauestens für die nächsten wochen erläutern, mit allen möglichen verbindungen nach österreich in siebter generation.

ja und „black lives matter“, emanzen, lesben usw. warens auch nicht, weil auch die klar deklariert würden von den medien.

nicht nur klar deklariert, sondern auch bejubelt und gefeiert. daher waren es auch sicherlich keine gretajünger, weil sie ebenso benannt und gefeiert würden.

auf einer tonaufnahme sagte einer „isch hasse deutschland“.

         franzosen vielleicht? die können das deutsche ch nicht aussprechen.

warum sollten franzosen zu hunderten nach mitternacht in den straßen stuttgarts randalieren?

         schlechter service in deutschen restaurants, vielleicht?

geh, so ein schmarrn! bleibt noch irgendwer übrig?

         einheimische.

nie und nimmer. da wären die medien voll davon und wir wüssten von allen den namen und hätten ganz viele mutmaßungen über motive. auch wär die antifa dagegen losgelassen worden. das kann es also auch nicht sein.

         eine gruppe gibt es noch, das würd auch auf den akzent passen.

zuwanderer und islamisten in dritter generation? das sind die einzigen logisch verbliebenen.

aber doch nie und nimmer. denk nach! der islam ist die religion des absoluten friedens. die randalieren nicht.

dann waren es wirklich nur menschen, die sich rein zufällig zu hunderten um mitternacht zusammenrotteten um zu plündern und gewalt auszuüben.

  ja, aber eines ist klar, das werden wir sicherlich morgen hören oder lesen.

und das wäre?

angefangen hat die polizei!

   na klar!

2 Antworten auf “salatmaier 356, stuttgart”

  1. … darauf kommen die deutschen Leitmedien garantiert, einige werden noch etwas weiter gehen und meinen, dass die Plünderungen ohne das Eingreifen der Polizei vielleicht gar nicht stattgefunden hätten und man die Polizei am besten abschaffen sollte (wie bereits angesprochen).
    LG Rainer Berg

    1. Lieber Rainer Berg,
      das könnte natürlich auch noch passieren, oder dass es gar die Polizei selbst war, die randalierte (verkleidet) um es den Armen in die Schuhe zu schieben. Es geht natürlich immer noch ein Schnittchen perfider.
      Schönen Tag noch
      Ihr Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.