salatmaier 251, die schacklien

und? hast wen getroffen am markt?

ja, die schacklien, die man schreibt, wie man sie spricht, die war heute ganz allein am markt. sie hat gesagt, die frau zaberl hilft ihrem enkel schwierige formulare auszufüllen. drum blieben die beiden zu hause.

und? was sagt sie so? allein, kann sie ja frei reden.

ja, eh. ich hab sie gefragt, wie es ihr so geht mit dem wohnen bei den zaberl. und sie meinte, die frau zaberl ist eine perle. leider ist der junge zaberl so intelligent wie drei meter feldweg.

aha. und wo hakt es am meisten mit dem „feldweg“?

eindeutig beim fernsehen. gerade gestern sah sie sich wieder mal mit ihm eine seiner lieblingssendungen an, „der alte“. sie sagte, das war so dumm, dass der zaberl und seine sittenwächterabteilung dagegen vor intelligenz strotzen.

aha, was war falsch mit der sendung?

sie hat gesagt, lauter biodeutsche loser. einer mehr, als der andere. jeder so grottenmäßig unsympatisch und so was von einfach gestrickt. sie hat sich nur noch gefragt, wer solchen müll schreibt und noch mehr, wie viele leute, außer dem zaberl, sich diesen müll anschauen. und diskriminierend fand sie es auch.

inwiefern diskriminierend?

sie sagte, die gesellschaft wurde überhaupt nicht repräsentativ abgebildet.

was meint sie damit?

sie hat gesagt, es war auch nicht ein ausländer, immigrant, verschleierte, kulturbereichernder zu sehen. nicht mal im rückspiegel. nur biodeutsche vollidioten.

also, die ganze produktion „fake news“.

nein, nicht die ganze. die schacklien sagte, das thema war voll deutsch.

voll deutsch? gings um die letzte currywurst am standl?

iwo. es ging um wohnungsnot in der großstadt. dafür waren die bio-deutschen unsympathler bereit zu morden.

also, wir halten fest: das volk der ingenieure mordet lieber, als wohnungen zu bauen. sehr effektiv. wenn sie genügend leute umgebracht haben, dann finden die übriggebliebenen wieder eine freie wohnung. hat ja fast eine logik.

das wird aber noch viele freitagsshows lang dauern….

ja, die arme schacklien. bis dahin zieht sie bei den zaberl aus und braucht eine eigene wohnung.

             ach, die schacklien, die ist so gscheit, die trickst sicher dafür wen aus.

ja, wahrscheinlich den „herrn drei meter feldweg“. hoffentlich ermordet er uns dann nicht alle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.