salatmaier 1311, zu gut

So gut, dass man es weiterleiten muss.

Zitat aus einem Tichys Einblick-Artikel Kommentar vom 17.1.:

“Die Einführung einer Impflicht ist die offene Kriegserklärung gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung und eine direkte Herausforderung der Regierung zum Kräftemessen mit dem Bürger. Verliert der Bürger die Selbstbestimmung über seinen eigenen Körper, hat er alles verloren”.win

Ich wünsche meinen deutschen Lesern, dass ihnen das Schicksal der Österreicher erspart bleibt. Wenigstens, ein Mal…

salatmaier 1310, hello mr. president…

Folgenden Brief habe ich an unseren geschätzten Bundespräsidenten, VanderMarlboro, geschrieben. Leider lässt er sich nicht senden, weil seine „URL leider not available is at the moment“. Na, sowas aber auch. Daher poste ich ihn hier.

Sehr geehrter Herr Bundespräsident!
Sie unterschreiben das Gesetz zur Impfpflicht, gegen welches Sie noch nie Ihre Stimme erhoben haben. Da Sie einmal sagten, Sie wollen ein Bundespräsident für alle sein, erlaube ich mir, Ihr Gehör zu beanspruchen.
Kürzlich holte ich mir eine Einverständniserklärung zur Impfung. Da steht drauf, „Wenn Sie nicht einverstanden sind mit der Impfung, dann unterschreiben Sie nicht!“ Gut. Dann wird man aber nicht geimpft und verstößt damit gegen die Impfpflicht und erhält eine Strafe. Toll! Als Geschichtelehrerin brachte ich meinen Schülern dermaßige „Nötigungen“ als Teil von autoritären Regimen bei. Nicht, dass ich sage, dort sind wir oder so sind wir, aber ein Stück auf dem Weg sind wir, oder denken Sie, dass ich mich irre, Herr Bundespräsident? Setzen Sie sich bitte ein, dass Menschen nach Ihrem Gewissen handeln dürfen, nicht nach den Vorgaben eines Gesundheitsministers, der alle paar Stunden die Regeln ändert. Bitte, machen Sie hier das Richtige und seien Sie für das Volk! Machen Sie sich zum Sprachrohr für die Problematik, die mit diesem Zwang – denn nichts anderes ist es für den einfachen Bürger – einhergeht.
Danke für Ihr Gehör!
Mit Grüßen
Andrea Walden
Linz

salatmaier 1309, jobs…

und? gibts was neues vom markt?

ja, stell dir vor! dem mostigen bartl sein bertl aus der ex-ddr, der hat ein unlauteres angebot bekommen.

was genau? aus dem rotlichtmilieu?

fast. die leuchtend rote sächsische landesregierung hat ihm ein jobangebot gemacht. er kann – gut bezahlt – an den montagen als gegendemonstrant zu den corona – spaziergängern gehen. versichert wär er auch, falls ihn wasserwerfer oder rauchbomben ungerechterweise treffen sollten oder ihn ein polizist verprügelt, weil er ihn für einen corona-spaziergänger hält. was sagt man dazu?

lassts das ja den verseuchten karli samt seiner wirren mücke nicht hören…

salatmaier 1308, anabel ach anabel…

Netzfund: von einer gewissen Anabel Schunke; @ainyrockstar

Die Leute, die sonst die völlig unkontrollierte, am geltenden Gesetz vorbeilaufende, illegale Migration nach Deutschland befürworten und jene, die nun bei #Djokovic darauf verweisen, dass man sich bei der Einreise in ein Land „an die Regeln halten muss“, sind übrigens dieselben.

  1. Januar 22, 12:28, auf Twitter

salatmaier 1307, der wolf

also, der nehammer ist ein clown.

natürlich, aber was meinst jetzt im besonderen?

er sagt, wer angst hat vor dem impfzwang der regierung, der soll sich von seinem arzt beraten lassen. und das, nachdem der szekeres, der ein sprachorgan der regierung ist, die ärzte unter strafe anweist nur zu sagen, was die regierung sagt.

ja, der karli. er erinnert mich immer an den wolf, der sich die pfoten weiß mit kreide strich und kreide fraß, damit seine stimme sanft werde, wie die der mutter und seine pfote weiß werde, wie die der mutter.

ja. agieren tut er aber eher, wie ein autoritärer vater…

Salatmaier 1306, neu

also, was die medien immer so für einen schmarrn schreiben! ungeheuerlich.

was schreibens denn schon wieder daher?

da steht: in belgien wurde eine neue Coronavariante entdeckt. sie fanden heraus, dass ein mann, der corona hatte, ein paar mal in ohnmacht fiel. und daher wissen sie, es ist eine neue variante.

das klingt wirklich nach einem wissenschaftlichen höhepunkt in dieser langen zeit der pandemie…

salatmaier 1304, P(l)andemie?

Netzfund:

Die Impfpflicht kam nicht wegen der Pandemie, sondern die Pandemie kam, wegen der Impfpflicht.

(ergibt völlig Sinn, wenn man bedenkt, dass nun Personalausweise, Bankdaten usw mit dem QR Code vernetzt werden. Wie anders hätten Politiker ein weltweites Erkennungsnetz mit Totalüberwachung einführen können? Und wer nicht freiwillig mitmacht, wird gezwungen. Huxley und Orwell lassen grüßen)